Touched - Die Macht der ewigen Liebe

Touched – Die Macht der ewigen Liebe
Corrine Jackson
 

Titel: Touched - Die Macht der ewigen Liebe
Autor/in: Corrine Jackson            
Seitenzahl: 432
Preis: Hardcover: 16,99€                      
           E-book: 14,99€                                
ISBN: 978-3-522-20166-7 
Verlag: Thienemann
Quelle: http://www.thienemann-esslinger.de/thienemann/buecher/buchdetailseite/touched-isbn-978-3-522-20166-7/

Klappentext:
Remy zwischen Asher und Gabriel …,

… für wen wird sie sich entscheiden? Remys Großvater, einer der wenigen männlichen Heiler, hält ihren Vater in Gefangenschaft. Von ihren Freunden unterstützt, versucht Remy, ihn zu befreien. Sie taucht dabei tief ein in die Geschichte der Heiler und Beschützer und erfährt, welche Rolle ihr zugedacht ist. Welche ganz besondere Rolle. Daraufhin bekämpft sie nicht länger ihre beiden zerrissenen inneren Hälften, sondern akzeptiert sie. In einem aufwühlenden Kampf besiegt sie ihren Großvater, ihr Vater kann befreit werden. Das alles verändert Remy und ihre Beziehung zu Asher sehr. Wie soll sie damit umgehen? Und mit ihrer zarten Liebe zu Gabriel?

Aufwühlendes und gefühlvolles Finale der Romantasy-Trilogie

Inhalt:
Remys Vater wurde von ihrem Großvater entführt. Zusammen mit Lucy und Asher macht Remy sich auf die Suche nach ihm. Doch dies ist leichter gesagt als getan. Denn sie werden von Leuten ihres Großvaters verfolgt, die vor allem Beschützer sind. Asher und Remy entfernen sich immer weiter voneinander. Remy leidet darunter sehr und fühlt sich immer mehr alleingelassen, denn auch Lucy redet nicht mehr mit ihr. Sie gibt Remy die Schuld an allem. Sowohl an der Entführung ihres Vaters als auch an dem Tod ihrer Mutter. Bei einem zweiten Versuch sich mit Erin zu treffen, werden sie von andern Beschützern überrascht. Doch Gabriel taucht auf und sie können der Situation entfliehen. Durch neue Hinweise machen sie sich alle zusammen nach London auf, um dort weiter nach Ben zu suchen.

Meine Meinung:
Kurz vorweg: Remys Großvater ist kein Heiler, somit stimmt der Klappentext nicht ganz zu.
Das Buch beginnt 4 Monate nach der Entführung Bens. Asher hat sich von Remy zurückgezogen und Remy sehnt sich nach ihm. Sie glaubt er liebt sie nicht mehr oder nicht mehr so stark und denkt, dass er seine Gefangenschaft durch ihren Großvater noch verarbeitet. Sie gibt ihm mehr Freiraum, doch dieser dehnt sich immer weiter aus, sodass sie sich kaum noch was zu sagen haben. Ich finde, dass Asher sich immer mehr in ein Arschloch verwandelt (sorry für diesen Kraftausdruck :) ). Ich meine er merkt doch wie Remy sich dabei fühlt und er hat ja nicht mal ihre starken Schmerzen bemerkt, die Gabriel bei seinem Auftauchen sofort klar wurden.
Ich liebe Gabriel. Er liebt Remy so sehr und das spürt man. Immer wieder habe ich in diesem Buch gehofft, dass sie später nicht zu Asher zurückgeht, wie es in vielen Büchern immer der Fall ist. Remys Liebe zu Gabriel wachsen zu sehen, war einfach wunderschön. Es war sogar noch witzig. Ich liebe die Szene, wo Lottie Gabriel heimlich mit Edding „Eigentum von Remington“ auf die Brust schreibt. Auch, dass er mal nicht so perfekt rüber kommt, sondern total verpennt mit Jogginghosen herumläuft. Süß fand ich es auch, als er Remy seine mit Edding verschmierte Brust heilen lässt, und dann auf ihrer „Gabriella liebt Remington“ erscheint. Sie passen einfach zusammen.
Ich hatte Angst, dass das Ende einfach schlecht wird, wie bei vielen guten Büchern. Doch es war einfach perfekt! Ich liebe diesen letzten Teil der Touched-Trilogie und empfehle es jedem zu lesen.
Auf jeden Fall 5 von 5 Schwalben. :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen