Touched - Preis der Unsterblichkeit

Touched – Preis der Unsterblichkeit

Corrine Jackson


Titel: Touched - Preis der Unsterblichkeit

Autor/in: Corrine Jackson            
Seitenzahl: 416                                            
Preis: Hardcover: 16,95€                      

           E-book: 7,99€                                 
ISBN:  978-3-522-20157-5        

Verlag: Thienemann



Klappentext:

Wie ein feuriger Blitzschlag ...

... fühlt es sich an, als Asher in Remys Leben tritt. Doch sich ihm zu nähern, bedeutet tödliche Gefahr. Funken sprühen, wenn sie sich berühren, und diese machtvolle Energie ist kaum zu bändigen. Aber Remy will nichts mehr riskieren, zu lange hat sie gelitten unter ihrem gewalttätigen Stiefvater und der Feigheit ihrer Mutter, deren Schmerzen sie immer wieder auf sich nahm. Denn Remy verfügt über eine einzigartige Fähigkeit: Sie kann Menschen durch Berührung heilen. Im friedvollen Maine, wo ihr leiblicher Vater mit seiner neuen Familie lebt, will sie endlich ein normales Leben führen. Doch kann sie ihrem Schicksal entrinnen? Kann sie Asher entkommen?


Inhalt:

Nachdem Remy mal wieder von ihrem Stiefvater Dean geschlagen wurde und im Krankenhaus landet und ihre Mutter der Polizei wiedereinmal Unwahrheiten auftischt, um Dean zu schützen, zieht Remy zu ihrem Vater nach Blackwell Falls. Dort lernt sie Asher kennen und er scheint ihr ähnlicher zu sein als andere. Doch sie muss vorsichtig sein, denn wenn andere von ihrer Fähigkeit erfahren, könnte sie ihre neue Familie verlieren oder schlimmeres...



Meine Meinung:

Im 1. Kapitel wird man sofort ins Buch gezogen, denn es beginnt damit, dass Dean ihre Mutter geschlagen hat und als Remy ihr helfen will, selbst zu Deans Opfer wird.

Remy finde ich als Protagonistin sehr interessant. Sie wirkt von Außen groß und unscheinbar, doch sie hat eine sehr starke Persönlichkeit. Sie ist eine Kämpferin und ist nicht auf ihren Mund gefallen.

Asher finde ich auch sehr interessant. Mal ist er richtig nett und freundlich zu Remy und mal auch weniger. Man spürt die Chemie zwischen den beiden regelrecht.

Zwischendurch war ich manchmal ein wenig verwirrt, doch das ist eigentlich nicht weiter schlimm.

Die ganze Story finde ich sehr interessant ( ja ich finde vieles interessant :) ) und auch nicht 0815. Sie war eher neu. Klar gibt es Bücher wo Heilerinnen eine große Rolle spielen, doch Heilerin, Beschützer, Krieg und so weiter hebt das Buch von anderen Büchern ab.

Mir gefiel es richtig gut und ich empfehle es auf jeden Fall weiter.

5 von 5 Schwalben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen