Touched - Schatten der Vergangenheit

Touched – Schatten der Vergangenheit
Corrine Jackson


Titel: Touched - Schatten der Vergangenheit
Autor/in: Corrine Jackson            
Seitenzahl: 416 
Preis: Hardcover: 16,95€                      
           E-book: 7,99€                                
ISBN:  978-3-522-20165-0       
Verlag: Thienemann
Quelle: http://www.thienemann-esslinger.de/thienemann/buecher/buchdetailseite/touched-isbn-978-3-522-20165-0/                                          




 Klappentext:
Ohne Asher zu sein ...

... ist für Remy unvorstellbar, längst hat sie die Grenze zwischen Heilern und Beschützern überschritten. Liebt ihn allen Widerständen zum Trotz. Doch als ihr Großvater Franc sie bittet, ihn zu besuchen, siegt die Neugier. Wer ist der Mann, vor dem ihre Mutter einst floh und der ihren Vater nie kennenlernte? Asher ist misstrauisch und begleitet Remy. Heimlich. Zunächst scheint alles perfekt – bis eine junge Frau ermordet wird. Eine Heilerin. Wer hat sie verraten? Gerüchte machen die Runde. Dann wird Asher entführt, und Remy kann nichts dagegen tun. Soll sie die Hilfe von Gabriel annehmen, Ashers Bruder, der sie nie wirklich akzeptiert hat?
 
Inhalt:
Auch wenn alle dagegen sind, will Remy ihren Großvater besuchen. Sie macht sich auf den Weg nach San Francisco und Asher folgt ihr heimlich. In San Francisco trifft sie auf ein Dorf von Heilerinnen und es stellt sich heraus, dass die Kräfte der Heilerinnen ganz anders wirken, als ihre eigenen. Auch wir sie mit ihrer Beschützerseite konfrontiert und weiß nun wie Asher und Gabriel sich in ihrer Umgebung fühlen. Doch dann werden Asher und sie entführt und es scheint kein Ausweg in Sicht zu sein.

Meine Meinung:
So auch diesen Teil fand ich wieder sehr gut. Remy hat einfach einen so starken Charakter. Ich finde es gut, dass sie nicht immer als Opfer dargestellt wird, sondern als Kämpferin. Auch ihre Liebe zu Asher ist einfach greifbar. Als Asher und sie entführt werden und sie denkt er sei tot, kann man ihre Trauer einfach spüren. Natürlich wusste man eigentlich sofort dass Asher nicht tot sein kann, vor allem da es noch einen dritten Band gibt, doch Remy weiß es zu diesem Zeitpunkt nicht, auch wenn sie immer wieder das Gefühl hat, dass er noch da ist.
Ich fand es schön die Freundschaft von Remy und Gabriel wachsen zu sehen. Die Trauer der beiden verbindet sie und die anderen Seite von Gabriel zu sehen, gefiel mir :).
Ich bin gespannt was aus der Dreiecksbeziehung zwischen Remy, Asher und Gabriel wird. Und werde jetzt schnell den 3. Band lesen.
5 von 5 Schwalben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen