-Gelöscht-

Gelöscht
Teri Terry

Originaltitel: Slated
Erscheinungstermin: 15. Juni 2013
Seiten: 432
Preis: Hardcover: 17,95€
           E-book: 9,99€
ISBN: 978-3-649-61183-7
Verlag: Coppenrath Verlag
Quelle: https://shop.coppenrath.de/produkt/61183/geloescht/produktsuche/gel%C3%B6scht/
Klappentext:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Kyla wurde geslated. Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los – hat sie wirklich unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Zählte sie zu einer Gruppe von gefährlichen Terroristen? Und warum steht ein Bild von ihr auf einer geheimen Webseite mit vermissten Kindern? Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt und merkt allmählich, dass ihre wahre Identität ein großes Geheimnis birgt. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit – doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?

Meine Meinung:
London 2054. Der Terrorismus unter den Jugendlichen hat sich stark verbreitet, um dies weiter zu verhindern werden alle Jugendlichen, die eine Straftat begangen haben dem Slating unterzogen. Kyla ist einer von ihnen. Ihr wurden ihre Erinnerungen genommen, damit sie nochmal ganz von vorne anfangen kann. Sie bekommt einer neue Mum, einen neuen Dad und eine neue Schwester. Doch Kyla merkt schon schnell, dass sie anders ist als die andern Jugendlichen die geslated wurden. Immer wieder wird sie Nachts von Albträumen geplagt, als wären es Erinnerungen. Doch die dürften gar nicht möglich sein, immerhin wurden doch all ihre Erinnerung gelöscht...
Kyla lernt man im Buch langsam kennen. Erst hat sie eigentlich kaum eine Persönlichkeit, doch diese wächst immer weiter mit dem Fortschreiten des Buches. Dies passt natürlich sehr gut, da sie ja geslated wurde und sie erst wieder eine neue Persönlichkeit einwickeln muss. Sie hat angst vor ihrem alten „Ich“, das „Ich“ das irgendeine Straftat begannen hat. Sie fragt sich immer wieder, ob sie zu grausamen Dingen fähig war. Vor allem da sie einen Albtraum von dem Busunglück hat, wo viele Menschen ihrer Schule ums Leben gekommen sind.
Kyla ist sehr neugierig und will herausfinden, wieso immer mehr Menschen verschwinden. Doch sie hat trotzdem Angst, dass sie die nächste sein könnte, sodass sie immer wieder unsicher ist, was sie machen soll. Mir gefällt Kyla eigentlich ganz gut, auch wenn sie mir am Anfang zusammen mit Ben irgendwie viel jünger als 16 erschien.
Ben gefiel mir am Anfang noch ganz gut. Er ist nett und freundlich und ganz anders als die anderen geslateden Jugendlichen. Doch für mich hatte er einfach zu wenig Charakter und kam im Buch nicht wirklich gut rüber. Am Ende dachte ich nur noch, „wie dumm kann man sein“. Ich weiß auch nicht. Bei ihm hat mir einfach was gefehlt, er hat einfach keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Kylas Mum und Dad hätte ich am Anfang ganz anders eingeschätzt. Ich dachte ihr Dad wäre die Person, die Kyla total vertrauen kann und ihre Mum wäre nicht auf ihrer Seite. Doch da habe ich mich wirklich getäuscht. (Ich will jetzt nicht zu viel verraten.)
Alle anderen Charaktere fand ich gut beschrieben und umgesetzt. Auch der Schreibstil gefiel mir recht gut, da es sehr flüssig zu lesen war und man unbedingt mehr über Kyla erfahren wollte.
Insgesamt muss ich sage, dass die Story an sich wirklich gut und interessant ist, doch ich mir viel mehr tiefe gewünscht hätte. Vor allem bei Ben. Ich würde dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, aber für mich ist es kein Buch wo ich Wow sagen würde.
Ich gebe dem Buch also noch 4 Schwalben.


Kommentare:

  1. Hallo Luisa! :)
    Ich habe das Buch auch schon lange auf meiner WuLi, und deine tolle Rezension hat mir ein richtig gutes Bild davon verschafft, was ich von dem Buch erwarten kann. Richtig gute Rezi - vielen Dank dafür!
    Ich finds schade, dass die Tiefe offensichtlich fehlt - aber vielleicht wird das ja in den Folgebänden besser?

    Liebe Grüße,
    Emilie
    www.blaetterwind.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Emilie :)
      Danke, dass dir meine Rezi gefällt. Also der zweite Band gefällt mir jetzt schon besser, mal sehen ob das so bleibt :)
      Liebe Grüße
      Luisa :)

      Löschen