-Zersplittert-

Zersplittert
Teri Terry

Originaltitel: Fractured
Erscheinungstermin: 15. Januar 2014
Seiten: 400
Preis: Hardcover: 17,95€
           E-book: 9,99€
ISBN: 978-3-649-61184-4
Verlag: Coppenrath Verlag
Quelle: https://shop.coppenrath.de/produkt/61184/zersplittert/produktsuche/zersplittert/

Klappentext:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Doch als Kyla im Wald von dem aufdringlichen Wayne Best angegriffen wird, setzt schlagartig ihr Erinnerungsvermögen wieder ein . Trotzdem stellen sich der 16-Jährigen weiterhin jede Menge rätselhafter Fragen: Wer ist das Mädchen mit den zertrümmerten Fingern, die in ihren Albträumen auftaucht? Und welche Rolle hat sie bei Free UK, einer terroristischen Gruppe im Untergrund, gespielt? Als ein mysteriöser Mann namens Hatten in Kylas Leben tritt, besteht für sie endlich die Möglichkeit, mehr über ihre Vergangenheit und das System der Lorder herauszufinden. Doch Hatten verfolgt als Anhänger von Free UK seine eigenen Ziele und Kyla wird immer mehr zum Spielball zwischen Lordern und Terroristen ...


Meine Meinung:
So zu Beginn muss ich sagen, dass mir diese Band wirklich besser gefallen hat als der erste.
Nachdem Ben sich das Levo abgeschnitten hat und von den Lordern geholt wurde, fragt sich Kyla immer wieder was mit ihm passiert ist. Ist er am Leben oder doch dabei gestorben? Im ganzen Buch wird sie von Gefühlen begleitet, die aus Trauer und Schuld bestehen.
Kyla selbst hat sich auch verändert. Sie hat mancher Erinnerungen zurück, sodass sie auch eine andere Persönlichkeit bekommt. Sie wirkt stärker, ist aber auch verzweifelt und verwirrt.
Cam ist ein neuer Charakter der auftaucht. Er und Kyla freunden sich an und er wird ihr auf freundschaftlicher Weise immer wichtiger. Mir gefiel er persönlich richtig gut und ich mochte ihn auch wesentlich lieber als Ben aus dem ersten Band.
Von Hatten bzw. Nico wusste man nie richtig was man von ihm halten soll. Dies liegt aber vor allem auch an Kylas zweispaltigen Gefühlen für ihn. Einerseits fühlt sie sich bei ihm sicher, geborgen und will ihm alles recht machen, auf der anderen Seite hat sie auch angst vor ihm. Man selbst vertraut ihm einfach nicht.
Katran habe ich mir am Anfang noch als älteren Mann vorgestellt (wieso weiß ich auch nicht so genau). Damit euch das nicht passiert sage ich euch jetzt mal im Vorfeld, dass er nicht so viel älter sein kann als Kyla. Naja auch egal, ich wollte eigentlich nur sagen, dass ich ihn mit der Zeit richtig liebgewonnen habe und man ihn zu Beginn ganz anders einschätzt.
Sonst gefielen mir alle Charaktere ganz gut, Abgesehen vielleicht noch von Tori, ich weiß auch nicht, ich mag sie einfach nicht so gerne.
Der Schreibstil war wie auch im ersten Teil einfach zu lesen, sodass man flüssig durchs Buch kommt.
So jetzt komme ich zu dem Teil, den ich persönlich mega spannend zu lesen fand, der mich aber als Leser nicht wirklich erfreut hat. Und zwar was das der Showdown (kurz vor dem Ende halt, wo alles passiert, das Finale sozusagen). Viele Charaktere haben sich als jemand anderes herausgestellt und ich war über manche Wendungen wirklich enttäuscht. Ich hoffe, dass sich manches im 3. Band noch regelt, sonst wäre ich wirklich bitterlich enttäuscht.
Alles in allem hat mir der Band besser gefallen als der erste. Ich gebe diesem Buch allerdings trotzdem nur 4 Schwalben wie auch dem Ersten, da es noch nicht für mehr reicht. Es lohnt sich allerdings trotzdem diese Trilogie zu lesen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen