To All the Boys I've Loved Before

Jenny Han


Sprache: Englisch
Erscheinungstermin: 15. April 2014
Seiten: 368
Preis: Hartcover: 13,02€
           Taschenbuch: 9,20€
           E-book: 9,99€
ISBN: 978-1481417754
9781442426702
9781442426702
9781442426702
Verlag: Simon & Schuster
Quelle: http://www.amazon.de/All-Boys-Ive-Loved-Before/dp/1481417754/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1420744793&sr=8-1&keywords=to+all+the+boys+i%27ve+loved+before

Klappentext:
What if all the crushes you ever had found out how you felt about them…all at once?

Lara Jean Song keeps her love letters in a hatbox her mother gave her. They aren’t love letters that anyone else wrote for her; these are ones she’s written. One for every boy she’s ever loved—five in all. When she writes, she pours out her heart and soul and says all the things she would never say in real life, because her letters are for her eyes only. Until the day her secret letters are mailed, and suddenly, Lara Jean’s love life goes from imaginary to out of control.



Lara Jean hat eine Hutschachtel, indem sie Liebesbriefe aufhebt. Doch die Liebesbriefe wurden ihr nicht geschickt, sondern von ihr geschrieben. Es sind insgesamt 5. Immer wenn sie nichts mehr für einen Jungen empfindet, schreibt sie ihm einen Brief und legt ihn in die Schachtel. Natürlich waren sie nie für die Augen der Jungs bestimmt, doch dann verschwindet auf einmal ihr Schachtel und die Briefe werden an die Empfänger gesendet, das Chaos beginnt...

Für mich war das eigentlich mein erstes wirkliches Buch, das ich auf englisch gelesen habe. Ich habe vor einer ganzen Weile mit dem Buch begonnen, wollte jedoch nebenbei auch noch ein deutsches Buch lesen, sodass ich dieses aus versehen ein wenig vernachlässigt habe. Gestern habe ich es mir dann endlich mal wieder vorgenommen und habe es geradezu verschlungen. Es ist so einfach geschrieben, dass man alles super verstehen kann und die Story zieht einen einfach durchs Buch.
Lara Jean ist mir wirklich sympathisch. Sie ist eher eine ruhigere Person, dennoch hat sie wirklich viel Charakter. Seit dem Tod ihrer Mutter ist ihr ein Jahr ältere Schwester Margot die Person, die den Haushalt schmeißt und sich um alles kümmert. Lara Jean hat immer schon zu ihr aufgeblickt und sie bewundert für das was sie tut. Doch nun geht sie weg nach Schottland zum Studieren und Lara Jean soll ihren Part übernehmen. Lara Jean hat angst diesem nicht gerecht zu werden und man kann sie wirklich gut verstehen. Ihr Schwester ist für sie eine gute Freundin, eine Schwester und zum kleinen Teil auch Mutter und nun soll sie diesen Part für ihre kleine Schwester Kitty übernehmen und hat einfach angst es nicht so gut hinzubekommen wie Margot. Das ganze Buch ist aus Lara Jeans Ich-Perspektive geschrieben, wodurch man sie gut kennen und lieben lernt. Ich finde ihre Ansichten in manchen Dingen wirklich gut und finde sie immer wieder amüsant. Mir hat sie einfach gut gefallen.
Margot ist, wie schon erwähnt, Lara Jeans große Schwester. Sie geht nach Schottland zum Studieren. Sie selbst kommt in der jetzigen Zeit gar nicht so oft im Buch vor, doch Lara Jean erzählt sehr viel über sie, sodass man sie ebenfalls kennenlernt. Auf Lara Jean wirkt sie einfach nur perfekt, doch ich als Leser mochte sie nicht so gerne. Man ist einfach „Fan“ von Lara Jean und Margot ist einfach zu perfekt. Ich weiß auch nicht genau wie ich das beschreiben soll. Sie ging mir als Person einfach ein klein wenig auf die Nerven, auch wenn es mich im Buch nicht gestört hat, dass von ihr erzählt wird. Ich weiß gar nicht wie ich das weiter erklären soll. Vielleicht versteht ihr mich ja trotzdem. Sie macht Schluss mit ihrem Freund Josh, bevor sie nach Schottland reist.
Josh und Lara Jean kennen sich schon ewig. Er ist vor ein paar Jahren nebenan eingezogen und seitdem sind Lara Jean er befreundet. Lara Jean war schon immer ein klein wenig verliebt in ihn, doch als er mit Margot zusammengekommen ist, hat Lara Jean sich zurückgezogen und ihre Gefühle „vernichtet“. Von da an war sie nur noch gute Freundin aus ihrer Sicht. Er erhält einen Brief aus ihrer Hutschachtel...Insgesamt mochte ich Josh ganz gerne und ich finde, dass man ihm in manchen Situationen seine Gefühle wirklich anmerken konnte.
Peter Kavinsky ist auch ein Junge, der einen Brief aus Lara Jeans Schachtel bekommen hat. Mir gefiel er richtig gut und ich mochte seinen Charakter einfach richtig gerne. Schon allein wie er mit Kitty umgegangen ist, war toll. Mehr möchte ich gar nicht unbedingt über ihn verraten :).
Kitty hatte ebenfalls einen tollen Charakter und hat das Buch einfach wunderbar abgeschliffen. Sie ist wirklich taff und weiß mit ihren neun Jahren schon was sie will. Sie hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.
Auch alle anderen Charaktere haben wunderbar in das Buch gepasst.
Mir hat das Buch wirklich super gefallen. Lara Jean ist eine tolle Protagonistin und auch die anderen Charaktere sind klasse. Dieses Buch ist in wirklich einfachem Englisch geschrieben, sodass man dem Geschehen wirklich einfach folgen kann und die Story hat mir ebenfalls super gefallen. Ich kann es kaum erwarten bis der zweite Teil im Juni erscheint. Ich muss unbedingt wissen wie es weiter geht. Dieses Buch hat mich auf jeden Fall dazu gebracht, dass ich jetzt mehr in englisch lesen werde. 4,5 Schwalben :)



Kommentare:

  1. Uii ich möchte dieses Buch auch noch unbedingt lesen, nachdem ich andauernd in Thalia daran vorbeigelaufen bin :D Ich finde die Idee ganz süß, lässt es sich denn auch alleine lesen ohne die Fortsetzung? An ner Fortsetzung wäre ich jetzt nämlich nicht allzu interessiert.

    Alles Liebe,
    May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du solltest es dir wirklich holen :). Ja lässt sich auch ohne Fortsetzung lesen,
      doch man will einfach wissen was noch passiert.
      Es ist ein eher offenes Ende, aber ich würde sagen, dass man trotzdem nicht unbedingt die
      Fortsetzung lesen muss, wenn man nicht will.
      Liebe Grüße,
      Luisa :)

      Löschen
  2. Hi :-)
    Das Buch hört sich echt spannend an. Weißt du, ob es das auch schon auf Deutsch gibt? ich mag nämlich eigentlich nicht auf Englisch lesen, auch wenn ich das schon mal gemacht habe.
    Vielleicht hast du ja Lust auch mal auf meinem neuen Blog vorbeizuschauen? Ich würde mich darüber sehr freuen :-) (www.meinelesewelten.blogspot.de)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      ne auf deutsch gibt es das noch nicht, aber es ist wirklich nicht schwer geschrieben,
      man versteht eigentlich alles :)
      Ja, ich schau mal vorbei.
      Liebe Grüße,
      Luisa :)

      Löschen
  3. Eine sehr schöne Rezension. Ich habe schon so viel Gutes darüber gehört und ja. Ich denke auch, dass es gerade für "Englische Bücher -Anfänger" sehr gut geeignet ist. Vielleicht lerne ich dadurch ja noch was. Sobald ich Zeit habe, wird dieses Buch bei mir einziehen.

    LG Johanna
    Mein Blog: http://www.neahsbuecherstube.blogspot.de/

    AntwortenLöschen