Verliebt in Hollyhill

Alexandra Pilz 

Originaltitel: Verliebt in Hollyhill
Erscheinungstermin: 17. März 2014
Seiten: 384
Preis: Hardcover: 16,99€
           E-book: 13,99€
ISBN: 978-3-453-26917-0
Verlag: Heyne fliegt
Quelle: http://www.randomhouse.de/Buch/Verliebt-in-Hollyhill-Roman/Alexandra-Pilz/e448875.rhd




Werden Matt und Emily diesmal für immer zueinanderfinden?
Emily ist zurück! Zurück in Hollyhill, dem kleinen Dorf im Dartmoor, und zurück in der Gegenwart. Gemeinsam mit Matt hat sie in den schrillen 80er-Jahren einen Mörder gefasst, das Geheimnis ihrer Herkunft gelüftet und sich Hals über Kopf in den wortkargen Jungen verliebt. Doch der scheint sie plötzlich nicht mehr zu wollen. Aber bevor Emily herausfinden kann, wieso ihre Beziehung zu Matt so kompliziert ist, wird Hollyhill erneut in die Vergangenheit katapultiert – und Emily gleich mit. Willkommen im Jahr 1811! Emily ist hin und weg von den romantischen Regency-Kleidern und den eleganten Hochsteckfrisuren. Viel Zeit zum Einleben bleibt ihr allerdings nicht, denn wie aus dem Nichts taucht eine Kutsche in Hollyhill auf, mit einer bewusstlosen jungen Frau darin. Die Suche nach ihrer Herkunft führt zu einem abgelegenen Herrenhaus. Noch ahnen Emily und Matt nicht, welch düstere Geheimnisse sich hinter den alten Mauern verbergen – und welche dramatischen Auswirkungen diese auf Emilys Zukunft haben …





Der zweite Teil von Alexandra Pilz schließt direkt an den ersten an. Emily ist mit Matt zurück in der heutigen Zeit und ist wirklich ihn verliebt. Doch Emily merkt, dass er sich von ihr abwendet und auch Emily sieht ein, dass es für beide das beste ist, wenn sie sich voneinander fern halten und ihr Gefühle füreinander nicht weiter vertiefen, da sie ja demnächst schon wieder abreisen muss. Als Matt und Emily nach einem Gespräch wieder ins Dorf zurückkommen, geht es allerdings schon wieder los und das ganze Dorf wird in das Jahr 1811 katapultiert.
Emily hat mir in diesem Band wirklich gut gefallenen. Ihre Gedanken kreisen immer wieder um ihre Gefühle für Matt und um die Entscheidungen die sie treffen muss. Ihre Gedanken waren immer wieder amüsant und auch wenn sie eigentlich keine wirkliche Ahnung von den Zeitreisen hat, versucht sie zu helfen wo sie kann. Auch wenn Matt davon nicht all zu begeistert ist.
Matt versucht man auch in diesem Teil wieder zu verstehen. Ich habe mich wieder gefragt, was in seinen Gedanken vorgeht und wieso er Emily von sich wegstößt, obwohl man seine Gefühle für sie kennt. Auch die Geheimnisse seiner Vergangenheit und um ihn selbst werden nach und nach sichtbar und haben mich Matt immer ein kein wenig besser verstehen lassen. Auch ihn mochte ich richtig gerne.
Die Chemie zwischen Emily und Matt stimmt einfach und dies hat mir an dem ganzen Buch besonders gut gefallen.
Auch der Konflikt mit Chloe und Cullum hat der Geschichte einen gewissen Reiz gegeben. Doch was wirklich interessant war, ist, dass die Atmosphäre des 19. Jahrhunderts so gut dargestellt wird. Ich konnte mich wirklich in die Zeit hineinversetzen und fand auch die Personen der damaligen Zeit sehr authentisch. Wie Emily einfach in die Schublade der Dienstmagd gesteckt wird und sich andere Menschen als etwas besseres vorkommen, nur weil sie reich auf die Welt gekommen sind, war schon interessant anzuschauen.
Ansonsten hat mir auch der Schreibstil wieder gut gefallen und auch alle Nebencharaktere.
Das Ende fand ich eigentlich ganz gut, bloß, dass man sich natürlich ein wenig mehr wünscht. Ich hätte einfach gerne sofort weitergelesen, vor allem da der nächste Band erst in so langer Zeit erscheinen soll (2016). Doch es macht neugierig auf mehr und ich freue mich schon darauf, wie es mit Emily, Matt und Hollyhill weitergeht.
5 von 5 Schwalben.

Kommentare:

  1. Hey:)
    Dein Blog ist so schön*-* Tolle Rezi übrigens:) Ich hab bis jetzt nur den ersten Band gelesen, ich fand die Idee des Buches echt gut, aber irgendwie hats mir trotzdem nicht gefallen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und viel Spaß beim lesen^^
    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass das Buch dir nicht so gut gefallen hat.
      Ich wusste im ersten Band auch noch nicht so was ich von dem Buch halten sollte, doch dann gefiel es mir noch richtig gut :)
      Liebe Grüße,
      Luisa :)

      Löschen
  2. Hach, ich weiß einfach nicht genau, woran es liegt, aber irgendwie bin ich einfach nicht so überzeugt von der Reihe. Ich habe zwar beide Bände gelesen, aber irgendwie... hm, ich kann es gar nicht so richtig beschreiben. Mir hat einfach immer noch irgendwas gefehlt. Aber einen dritten Teil würde ich dann aber wohl doch wieder lesen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade :)
      Ist wohl nicht für jeden was. Ich bin mal gespannt wann der Dritte endlich erscheint.:)

      Löschen