Die Auserwählten in der Todeszone

James Dashner



Originaltitel: The Death Cure
Erscheinungstermin: Mai 2013 (Hardcover)
Seiten: 464
Preis: Hardcover: 19,99€
           Taschenbuch: 9,99€ (13.3.15)
           E-book: 13,99€
ISBN: 978-3-551-52036-4
Verlag: Carlsen
Quelle: http://www.carlsen.de/hardcover/die-auserwaehlten-in-der-todeszone/31677

                               
Thomas wird sich auf keinen Fall den Kopf aufschneiden lassen! Auch wenn er durch diese Operation sein Gedächtnis zurückbekommen soll. Denn den Wissenschaftlern von ANGST darf man nicht trauen. Nicht nach all den grausamen Prüfungen, die Thomas und seine Freunde durchstehen mussten. Nicht nach all den Versprechen, die gebrochen worden sind. Thomas muss endlich dafür sorgen, dass ANGST ihn nie wieder kontrollieren und manipulieren kann.
Die Zeit der Abrechnung ist gekommen – Spannung pur!




Nach dem zweiten Teil geht es spannend im dritten und letzten Teil der Trilogie weiter.
Thomas kann ANGST einfach nicht tauen. Sie wollen ihm sein Gedächtnis wiedergeben, doch Thomas will sie nicht mehr in seinem Gehirn herum pfuschen lassen. Er will nichts mit dem „alten“ Thomas zu tun haben, er kann einfach nicht glauben, dass er mal mit ANGST zusammengearbeitet hat und setzt sich gegen ANGST zu Wehr. Seine Gedanken sind auch im dritten Teil wieder sehr interessant und ich finde, dass man ihn und seine Gefühle sehr gut verstehen kann. Ich bin immer noch der Meinung, dass Thomas ein toller Protagonist, mit dem man sich (selbst als Mädchen) super identifizieren kann.
Teresa kommt in diesem Band nicht so oft vor bzw. denkt Thomas nicht mehr soo oft an sie wie im zweiten Band. Nach den Geschehnissen in der Brandwüste weiß er immer noch nicht, ob er ihr wirklich Trauen kann und er kann auch nach der Brandwüste nicht sagen, ob sie wirklich auf der richtigen Seite steht. Für mich wirkte sie immer wieder ein wenig falsch und ich habe sie selbst auch wie Minho oder auch Newt für eine Verräterin gehalten bzw. wusste ich nicht, ob man ihr wirklich trauen kann.
Brenda gefällt mir immer noch richtig gut. Man spürt, dass Thomas sie immer noch richtig gerne hat, obwohl auch sie ihn ein wenig getäuscht hat. Ich kann jetzt gar nicht wirklich viel über sie sagen, doch ihr Charakter gefiel mir wirklich gut und ich mochte sie einfach viel lieber als Teresa.
Minho, Newt und Jorge gefielen mir auch wieder super. Zusammen mit Brenda und Thomas sind sie einfach ein starkes Team.
Der Schreibstil war wie auch schon bei den anderen Teilen sehr flüssig und so habe ich auch diesen Band einfach schnell verschlungen. Das ganze Buch ist einfach so spannend, dass man einfach gezwungen ist weiterzulesen.
Das Ende gefiel mir eigentlich ganz gut, bloß dass mir am Ende Thomas Gefühle zu den Geschehnissen, die kurz vorher passiert sind, ein wenig zu kurz kamen. Auch hätte ich mir noch mehr zwischen Thomas und ich sag jetzt mal seiner „Erwählten“ gewünscht, es kam einfach ein wenig zu kurz.
Das ganze Buch hat mir wieder sehr gut gefallen, doch ich muss sagen, dass ich den zweiten Band wirklich am besten fand. Trotz allem geben ich dem Buch 5 Schwalben. Es ist eine tolle Trilogie, die ihr wirklich lesen solltet.

Nun da ich die Trilogie beendet habe, freue ich mich schon auf die Vorgeschichte, die im August 2015 erscheint und ich freue mich natürlich auch auf die Verfilmung des zweiten Bandes :).



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen