Die Rebellion der Maddie Freeman

Katie Kacvinsky


Originaltitel: Awaken
Erscheinungstermin: 1.12.2012
Seiten: 380
Preis: Hardcover: 15,99€
           Taschenbuch: 8,99€ 
           E-book: 7,49€
ISBN: 978-3-8432-1040-9
Verlag: Baumhaus (Bastei Lübbe)
 Quelle:
          
 Eine Stadt in den USA, nur wenige Jahre in der Zukunft:
Plastikbäume, Online-Dates und Schule im Netz - Maddie, 17, lebt wie die meisten ein digitales Leben. Und merkt kaum, wie seelenlos sich das anfühlt. Bis sie sich Hals über Kopf in den etwas älteren Justin verliebt. Für ihn findet das wahre Leben offline statt. Er nimmt Maddie mit in Coffeeshops und Clubs und sie fühlt sich immer mehr von diesem echten Leben angezogen.
Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Künstlichkeit der Welt und die Anonymität der sozialen Netzwerke. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben - und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zur Schlüsselfigur. Doch für welche Seite wird sie sich entscheiden?


Sehr viele Leute haben mir geraten dieses Buch zu lesen und ich finde, dass es eine gute Entscheidung war, dass ich auf sie gehört habe.
Das Thema in diesem Buch ist einfach unglaublich interessant. Die Welt 2060 spielt sich fast nur noch von zu Hause im Netzwerk ab. Man trifft sich kaum noch persönlich, sondern verabredet sich im Internet zu diversen Veranstaltungen. Und ich muss sagen, dass ich mir vorstellen könnte, dass dies 2060 wirklich so sein könnte. Im Buch wird der Grund vor allem wirklich gut geschildert, sodass ich es wirklich gut verstehen konnte. Mehr will ich dazu aber nun gar nicht sagen, nur dass es mal was anderes war ein Buch mit einer solchen Aussage und Wahrheit zu lesen.
Die Protagonistin Maddie gefiel mir wirklich gut. Zu erst war sie zwar sehr unscheinbar und zurückhaltend, doch mit ihrer neuen Entdeckung der Welt ohne die Technik bekommt sie immer mehr Charakter und wächst immer ein kleine Stück über sich hinaus. Sie fängt an eine eigenen Meinung zu bilden und lässt sich nicht mehr so einfach Vorschriften machen. An manchen Stellen wirkte sie am Anfang für mich ein wenig naiv. Im Buch werden immer kleine Andeutungen gemacht, dass sie für Justin aus einem bestimmten Grund so wichtig sei/noch für manche Dinge sehr wichtig sein wird und als Leser kann man sich einfach genau denken wieso und wenn dann die Stelle kommt im Buch, wo dieses aufgeklärt wird, denkt man sich nur ich hab es doch gewusst...Naja ist ja auch egal. Mir gefiel Maddie als Protagonistin trotzdem wirklich gut.
Von Justin wusste ich zuerst nicht sicher was ich von ihm halten soll. Erst gefiel er mir ganz gut, dann eher weniger und dann hat er mir doch wieder ganz gut gefallen. Außerdem fand ich irgendwie, dass man diese Verbindung die Maddie zu Justin spürt (und die sie immer wieder erwähnt) zu erst gar nicht als Leser spürt. Erst später, als sie ein wenig mehr Mut fasst und Justin ein wenig mehr auf sich aufmerksam machen möchte, kann man auch die Chemie zwischen den beiden spüren. Ich fand es ein wenig schade, dass dies zu Beginn nicht so war.
Clare und Noah gefielen mir sonst auch ganz gut, ansonsten waren die Freunde von Justin und Maddie nicht wirklich stark im Buch beschrieben bzw. wurden sie zwar oft im Buch erwähnt, wurden aber eher in den Hintergrund geschoben. Dies war allerdings nicht weiter schlimm.
Der Schreibstil gefiel mir in diesem Buch auch wirklich gut. Das ganze Buch hat so schöne Aussagen, dass ich sie mir am liebsten alle aufgeschrieben hätte, doch dann hätte ich wohl möglich nur das ganze Buch abgetippt. Es steckt einfach sehr viel Wahrheit in dem Buch, die einem bei Lesen immer mehr klar wird.
Insgesamt gefiel mir das Buch wirklich gut und ich werde mir auf jeden Fall den zweiten Band holen, wenn er als Taschenbuch im Juni erscheint.
Ich hatte zwar nicht diesen WOW-Effekt, den alle anscheint gehabt haben, da sie so begeistert von diesem Buch gesprochen haben, doch mir gefiel es wirklich gut und deswegen geben ich dem Buch auch 4,5 Schwalben. Ihr solltet es wirklich lesen.



Kommentare:

  1. toller post!
    anscheinend muss ich das Buch auch mal lesen :D
    guten start ins Wochenende und LG

    AntwortenLöschen
  2. Der Wow-Effekt blieb bei mir damals auch aus, trotzdem fand ich das Buch sehr gut. Bisher konnte ich mich aber noch nicht dazu durchringen, den zweiten Band zu lesen. Den habe ich nach den ersten Seiten zur Seite gelegt. Keine Ahnung, warum. Irgendwann lese ich ihn aber bestimmt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich warte noch lieber aufs Taschenbuch.
      Ich hoffe ich lege es dann nicht sofort aus der Hand. Vielleicht liest du es ja irgendwann nochmal :)

      Löschen
  3. Danke für die Rezension, die Reihe kommt nun ein ganzes Stück höher auf meiner Leseliste :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, solltest du wirklich lesen. Hat ein total interessantes Thema :)

      Löschen