Zu Gast bei Susanna Ernst

Hallo ihr Liebe! :)
Wie schon auf Instagram erwähnt, war ich letzte Woche Samstag (14.3.15) zu einer Wohnzimmerlesung bei Susanna Ernst eingeladen. Da mir der Abend wirklich super gefallen hat, wollte ich euch kurz ein wenig darüber erzählen.

Ich selbst habe noch kein Buch von Susanna gelesen. Natürlich hätte ich dies noch vor der Lesung machen können , doch ich dachte mir, dass ich mich einfach mal überraschen lasse und mich völlig "unbeschrieben" von ihrem Talent überzeugen lasse.

Um kurz nach 16 Uhr traf ich Samstag bei Susanna ein und ich wurde wirklich nett von ihr und ihren anderen Gästen begrüßt. Zu ehren der Wohnzimmerlesung hat Susanna ebenfalls einen tollen Kuchen mit den Covern der Bücher gebacken, aus denen sie am gleichen Tag noch vorlesen wollte.




Um ca. 17 Uhr begann dann auch schon die Lesung selbst. Susanna, die normalerweise keine "Vorbilder" für ihre Figuren in ihren Romanen hat, hat bei "Das Leben in meinem Sinn" ein Ausnahme gemacht. Ihr guter Freund Nico diente als Vorlage für die Figur Randy.
Aus diesem Grund haben die beiden auch beschlossen zusammen ein Kapitel vorzutagen, in dem dieser nun auch vorkommt. Ich kann nur sagen, dass es wirklich sehr amüsant war und ich mir Randy nun wirklich vorstellen kann. Wenn ich bald selbst "Das Leben in meinem Sinn" lesen werde, habe ich bestimmt sofort Nico vor Augen.


Als Gastautorin wurde von Susanna Tanja Bern eingeladen. Sie hat aus ihrem Roman "Nah bei mir" vorgelesen. Auch von ihr habe ich bisher noch nichts gelesen, doch  nachdem ich von ihr in die Welt von Katelyn und John geführt wurde, werde ich es auch hier ändern müssen.


"Immer wenn es Sterne regnet" hat mir ebenfalls sofort gefallen. Susanna hat auch aus diesem Buch ein Kapitel vorgelesen und mir gefiel die Protagonistin schon auf Anhieb gut. Es musste nicht mal viel gelesen werden, und Mary war mir sofort sympathisch.


Was ich noch erwähnen muss, ist, dass die Lesung von Susannas Nichte Gaby mit ihrer wirklich schönen Stimme begleitet wurde. Es war eine wunderschöne Idee und hat all dem noch ein besonderes"Feeling" gegeben.  

Auch nach der Lesung selbst hatte ich noch einen wirklich schönen Abend, der von gutem Essen, interessanten Gesprächen mit wirklich netten Leuten und neuen tollen Erinnerungen begleitet wurde.
Ich werde als nächstes auf jeden Fall Susannas Bücher lesen und diesen Abend lange Zeit in Erinnerung behalten. 

Ich hoffe ihr konntet  so ein paar kleine Eindrücke von dem Abend sammeln :). Wenn ihr noch irgendwelche Fragen habt, fragt ruhig, ich würde sie euch liebend gern beantworten.












Kommentare:

  1. Hallöchen liebe Luisa,
    das klingt wirklich nach einem gelungenen Abend! Herrlich. Da wäre ich gerne dabei gewesen. Ist ja auch schon toll zu sehen, wie Autoren so wohnen, oder? :D
    Eine wirklich tolle Idee und der Kuchen sieht verdammt lecker aus! o:
    War er auch so lecker? :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tut mir leid, dass meine Antwort erst so spät kommt.
      War wirklich ein gelungener Abend und auch wirklich interessant wie Autoren so leben usw.
      Der Kuchen war ebenfalls lecker auch wenn man ihn schon fast nicht essen wolle, weil er einfach so schön war.
      Liebe Grüße,
      Luisa :)

      Löschen
  2. wirklich sehr schön geschrieben meine Liebe :-*

    AntwortenLöschen