Alice im Zombieland

Gena Showalter


Originaltitel: Alice in Zombieland (The White Rabbit Chronicles 1)
Erscheinungstermin: Dezember 2013
Seiten: 416
Preis: Hardcover: 14,99€
           E-book: 14,99€
ISBN: 978-3-86278-986-3
Verlag: MIRA Taschenbuch
        
                          
An ihrem 16. Geburtstag sieht Alice "Ali" Bell eine Wolke, die die Form eines weißen Kaninchens hat. Kurz darauf passiert, was Alice nie für möglich gehalten hätte: Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt. Sie zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und fängt an einer neuen Schule an. Um ihre Familie zu rächen, will Ali lernen, Untote zu besiegen. Um zu überleben, muss sie dem undurchsichtigsten Typ an der Asher High vertrauen: Cole Holland weiß, wie man Zombies jagt. Aber er hat selbst Geheimnisse; und es scheint, dass die größten Gefahren dort lauern, wo Ali sie am wenigsten vermutet...



Wow, ich weiß mal wieder gar nicht wie ich anfangen soll. Ich hatte während des Lesens mehrere Leute gefragt, wie sie dieses Buch so finden und habe dabei sehr gespaltene Meinungen bekommen. Viele fanden es einfach super und andere eher langzügig und nicht so toll. Ich muss sagen, dass ich zur ersten Sorte gehöre, da mir dieses Buch einfach richtig gut gefallen hat.
Alice an sich hat einfach einen tollen Charakter, der mir gut gefallen hat. Sie ist taff und hat immer eine gute Antwort parat. Natürlich hat sie auch Zweifel und Ängste, sodass man sich einfach gut mit ihr identifizieren kann. Auch wenn ich selbst noch keinen so großen Verlust wie sie verkraften musste, konnte ich mir vorstellen, wie mir an dieser Stelle gehen würde. Alice war für mich eine wirklich perfekte Protagonistin.
Kat wird zu Alice neuer besten Freundin. Sie hilft Alice über eine schwere Zeit hinwegzukommen und unterstützt sie, wo sie kann. Zusätzlich hat man sich immer noch zusätzlich gefragt, was hinter ihrem Geheimnis steckt. Auch ihr Charakter gefiel mir wirklich gut.
Cole ist einfach nur ein Traum. Ich war ihm sofort verfallen und mochte ihn einfach auf Anhieb. Ich glaub ich steh auf fiktive Bad-Boy-Charaktere haha :D. Mehr muss ich glaub ich auch nicht zu ihm sagen, lasst euch einfach von ihm überraschen.
Auch alle anderen Charaktere gefielen mir wirklich gut und wurden gut umgesetzt.
Der Schreibstil war einfach und fließend, so konnte ich dieses Buch, trotz Amerika Rundreise, schnell weg lesen.
Die etwas andere Darstellung der Zombies gefiel mir ebenfalls sehr gut. Genaueres verrate ich euch jetzt einfach mal nicht. Es ist einfach nicht so typisch wie in anderen Büchern.
Was soll ich noch sagen? Mir gefiel es wirklich gut und ich würde es euch auf jeden Fall weiterempfehlen. Ich muss mir demnächst auf jeden Fall den zweiten und dritten Band holen. 5 Schwalben von mir :D.





Kommentare:

  1. Luisa :) ich finde du hast eine sehr schöne Rezension verfasst. Das Buch befindet sich leider noch ungelesen in meinem Regal. Aber du hast mich deutlich motiviert es bald zu lesen. Ich bin gespannt wie es mir gefällt :) Liebe Grüße Jessie :**

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und hast du es mittlerweile gelesen?
      Sonst wird es wirklich bald Zeit. Ich muss mir immer noch unbedingt den zweiten holen.
      Liebste Grüße Luisa <3

      Löschen