After Passion

Anna Todd


Originaltitel: After (1)
Erscheinungstermin: 9. Februar 2015
Seiten: 704
Preis: Taschenbuch: 12,99€
           E-book: 9,99€
ISBN: 978-3-453-49116-8
Verlag: Heyne Verlag

 Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

Ich habe so eben After Passion beendet und bin einfach nur geschockt.
Aber beginnen wir mit dem Anfang.
Zu Beginn ist mir der Schreibstil zu erst aufgefallen. Vielleicht lag es daran, dass ich einfach weiß, dass diese Geschichte bei Wattpad entstanden ist und ich deshalb einfach intensiver darauf geachtet habe. Im ersten Kapitel schienen mir die Sätze noch sehr einfach, doch schon nach kurzer Zeit fiel mir dies schon gar nicht mehr auf. Mir gefiel der Schreibstil wirklich gut, sodass man das Buch locker und leicht lesen konnte.
Mit seinen 704 Seiten ist After Passion eines der dicksten Bücher die ich bisher gelesen habe. Doch während des Lesens ist mir die Dicke gar nicht aufgefallen. Ich bin gerade zu über die Seiten hinweggeflogen. War ich gerade noch auf Seite 467 war ich kurze Zeit später schon bei Seite 620. Die Geschichte hat mich einfach dermaßen in seinen Bann gezogen, dass ich gar nicht bemerkt habe, wie schnelle ich die Seiten verschlungen habe.
Mit Tessa konnte man sich wunderbar identifizieren. Sie hat Ängste die man sofort verstehen kann und man fühlt bei ihr in jeder Situation mit. Dazu kommt noch geniale Gedanken, wo ich mich manchmal echt vor lachen nicht mehr halten konnte. Im Verlauf des Buches sieht man Tessa wachsen und lernt sie immer besser zu verstehen. Auch wenn ich Hardin bei Tessas Kleiderwahl manchmal echt recht geben muss, gefiel sie mir wirklich gut.
Hardin würde ich auch gerne mal im echten Leben kennenlernen (an einem seiner guten Tage dann aber natürlich). Ich finde ihn und sein Leben, sowohl Vergangenheit also auch Gegenwart wirklich interessant und man versteht ihn nach einiger Zeit wesentlich besser. Ich finde seine Gefühle für Tessa einfach atemberaubend schön, auch wenn ich gestehen muss, dass es an manchen Stellen schon ein klitzekleinen wenig psychotisch ist mit seinen Verlassungsängsten usw.. Ich kann ihn zwar auch in der Hinsicht gut verstehen, doch trotzdem fand ich es manchmal echt heftig. Auch Hardin gefiel mir richtig gut.
Ich habe schon von vielen gehört, dass sie der Meinung sind, dass manche Szenen im Buch überflüssig sind und nicht unbedingt im Buch sein müssten. Ich bin da allerdings ganz anderer Meinung. Das Buch ist zwar sehr lang und umfasst fast jede Lebenssekunde von Tessa, doch es hat mich überhaupt nicht gestört und macht meiner Meinung nach auch ein großen Teil des Buches aus. Es macht das Buch einfach anders als andere Bücher, wo nicht unbedingt so viele Details gezeigt werden. Ich denke, dass dieses Merkmal des Buches eher durch Zufall durch Wattpad entstanden ist. Wo man eine Geschichte anfängt und einfach immer weiter schreibt. Mir gefiel es aber, wie schon gesagt, ganz gut, da es einfach mal was anderes ist. Außerdem wollte ich gar nicht, dass dieses Buch endet.
Kommen wir nun zum Ende.
Ich bin einfach nur Fassungslos, damit hätte ich echt nicht gerechnet. Ich war wirklich nur geschockt und ich muss sagen, dass mir in dem Moment echt schlecht war. Mir hat es wirklich aufs Gemüt geschlagen an der Stelle....Mir gefiel das Ende allerdings wirklich gut, muss aber gestehen, dass ich den Cliffhänger nicht als so extrem empfinde, wie es alle zuvor beschrieben haben. Natürlich muss ich den nächsten Band haben, da für mich dieses Buch wie eine Droge ist, doch ich hätte mir es noch schlimmer vorgestellt.
Insgesamt muss ich sagen, dass mir das Buch unglaublich gut gefallen hat. Ich werde es bestimmt noch öfter lesen und würde es euch auf jeden Fall empfehlen. Den jüngeren von euch würde ich zwar raten zu warten, da in dem Buch echt pikante Stellen vorkommen, die ich nicht allen (ich sag jetzt mal) 13 jährigen zutrauen würde, doch meiner Meinung nach ist das Buch es Wert gelesen zu werden. Ich liebe dieses Buch und gebe ihm große dicke fette 5 Schwalben!


"Wenn du mir in die Augen sehen und sagen kannst, dass ich dich in Ruhe lassen und nie mehr mit dir sprechen soll, werde ich das tun. Ich schwöre dir, von dem Moment an werde ich nie wieder in deiner Nähe auftauchen. Du musst es nur sagen." 
- S.185


Vielen Danke an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar. 
Ich hatte wirklich viel Freude an diesem Buch und werde die 
nächsten Bände auf jeden Fall weiterverfolgen.



1 Kommentar:

  1. Ich bin über Lovelybooks auf deinem schönen Blog gelandet*_*
    Und zu After Passion: After Passion ist definitiv ein positives "Schockerlebnis" gewesen, ganz im Gegensatz zu Shades of Grey...

    Liebe Grüße,
    Sophie

    AntwortenLöschen