Finding Audrey

Sophie Kinsella


Sprache: Englisch
Erscheinungstermin: 4. Juni 2015
Seiten: 306
Preis: Hardback: £12.99
           E-book: £6.49
EAN: 9780857534583 
Verlag: Penguin Random House
 Audrey can't leave the house. she can't even take off her dark glasses inside the house.

Then her brother's friend Linus stumbles into her life. With his friendly, orange-slice smile and his funny notes, he starts to entice Audrey out again - well, Starbucks is a start. And with Linus at her side, Audrey feels like she can do the things she'd thought were too scary. Suddenly, finding her way back to the real world seems achievable. 


Erst einmal ein riesen Dankeschön an Blogg dein Buch und Penguin Random House UK für dieses Rezensionsexemplar.
Wie vielen jetzt vielleicht schon bewusst geworden ist, handelt es sich bei Finding Audrey um ein englischsprachiges Buch. Doch ich muss sagen, dass man es wirklich sehr einfach und locker lesen konnte, ohne überhaupt eine Vokabel nachzuschlagen. Ich selbst bin immer erst ein wenig skeptisch gegenüber englischen Büchern, da ich ein wenig Angst habe, dass ich nicht genug verstehe und das Buch dann einfach nicht mehr so schön ist. Doch bei diesem Buch war es wie gesagt schön einfach geschrieben, sodass man es wirklich leicht verstehen konnte.
Auch der Inhalt der Buches hat mir wirklich gut gefallen. Audrey Krankheit ist eigentlich ein sehr ernstes Thema, doch die ganze Geschichte wird mit Humor rüber gebracht. Ich musste wirklich oft lachen oder schmunzeln.
Aber auch Audrey Charakter gefiel mir einfach gut. Sie war mir auf Anhieb sympathisch und hat mich als Protagonistin super gefallen.
Doch auch Audreys Mum und Dad haben das gewisse etwas zu der Geschichte beigetragen. Durch die schrille Art der Mutter hatte ich viel Vergnügen und auch der verpeilte Vater hat mich amüsiert.
Audreys Bruder Frank hat mich auch immer wieder überrascht und gefiel mir ebenfalls sehr gut.
Kommen wir zu Linus. Zwischen ihm und Audrey entwickelt sich langsam eine
kleine sehr süße Liebesgeschichte, die wirklich schön zu beobachten ist. Er lässt Audrey die Welt wieder anders sehen und hilft ihr aus der Dunkelheit aufzutauchen. Auch ihre kleinen Challenges fand ich wirklich schön.
Die Charaktere in diesem Buch haben mir allesamt gut gefallen und hatten alle etwas besonderes an sich.
Das Einzige was mich in diesem Buch gestört hat, ist, dass die Vorgeschichte nicht wirklich erzählt wurde. Ich habe immer noch gewartet, aber es kam leider nichts. Allerdings denke ich auch, dass dies von Anfang an beabsichtigt war.
Das Ende hat mir gut gefallen und so habe ich das Buch mit einen super guten Gefühl beendet.
Alles in allem ist Finding Audrey ein super süßes Buch, dass ich euch wirklich ans Herz legen kann. Vor allem für die wenigen von euch, die anfangen wollen ein wenig mehr englisch zu lesen, wäre es eine gute Wahl.
Von mir bekommt das Buch 4,5 Schwalben.


1 Kommentar:

  1. Hallo! :)♡

    Habe deinen Blog über Instagram gefunden und es gefällt mir sehr hier, bleibe gleich mal als Leser. 'Finding Audrey' möcht' ich auch unbedingt noch lesen, das Cover find ich super! :-)

    Lg Lisa von hashtagbeyourself.blogspot.ch

    AntwortenLöschen