Heart.Beat.Love.

James Patterson


Originaltitel: First Love
Erscheinungstermin: 1. April 2015
Seiten: 320
Preis: Hardcover: 16,95€
           E-book: 14,99€
ISBN: 978-3-423-76107-9
Verlag: dtv Verlag

 Der Roadtrip ihres Lebens. Die erste große Liebe. Und nichts mehr zu verlieren.
Scheinbar aus heiterem Himmel schlägt Axi ihrem besten Freund Robinson einen Trip quer durch die USA vor. Robinson macht mit und verwandelt die Reise in ein verwegenes Abenteuer: Statt mit dem Greyhoundbus düsen die beiden auf einer geklauten Harley los. Sie übernachten unter freiem Himmel und schwimmen in Privatpools - und immer wieder fragt sich Axi, wann aus ihrer Freundschaft endlich mehr wird. Doch eines Morgens holt sie das Schicksal ein und es wird ihnen klar, dass sie sich vom ersten Augenblick geliebt haben und jeden einzelnen Moment des Glücks, der ihnen bleibt, auskosten wollen . . .


Erst einmal muss ich sagen, dass ich ganz andere Erwartungen an dieses Buch hatte. Ich hätte wirklich nicht mit diesem Verlauf des Buches gerechnet.
Aber beginne ich mal mit dem Einstieg ins Buch. Dieser fiel mir wirklich leicht. Der Schreibstil ist einfach so schön flüssig, dass man das Buch so weglesen kann und das passiert auch schon direkt am Anfang des Buches.
Axi war für mich eine wirklich gute Protagonistin. Ich mochte sie von Beginn an sehr gerne. Ich habe zwar sehr an ihrer Entscheidung gezweifelt, dass sie kurz vor Ende ihrer Schulzeit diesen Roadtrip starten musste, doch mit dem weiteren Verlauf des Buches versteht man es immer besser und lernt auch sie immer besser kennen.
Robinson muss man einfach mögen. Auch wenn er Axi zu Straftaten anstiftet, berichtet Axi nur gutes über ihn, dass man ihn einfach ins Herz schließen muss. Am Anfang ist er in manchen Dingen einfach ein Mysterium, doch auch ihn versteht man mit der Zeit immer besser.
Mich hat das Buch, wie oben schon erwähnt, wirklich überrascht, sodass ich euch jetzt nicht zu viel erzählen möchte. Doch ich muss euch sagen, dass es manche Stellen gab, wo ich erst dachte, dass es komisch ist oder hier etwas fehlte, sodass ich das Buch noch nicht ganz so gut fand. Doch am Ende ergab für mich alles einen Sinn und das hat das Buch für mich noch einmal viel besser gemacht.
Huch, es ist ganz schön schwer diese Rezension zu schreiben, ohne euch zu spoilern, damit der Überraschungseffekt für euch nicht verloren geht.
Mir hat das Buch auf jeden Fall gut gefallen und ich würde es euch auch auf jeden Fall weiterempfehlen. Falls ihr beim Lesen auf Dinge stößt, die euch ein klein wenig stören, dann wartet auf das Ende, denn da ergibt vieles einen Sinn.
Von mir bekommt das Buch 4 Schwalben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen