Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

Anna Banks

 
 
Originaltitel: Of Triton (The Syrena Legacy Book 2)
Erscheinungstermin: 14. April 2014
Seiten: 352
Preis: Taschenbuch: 9,99€
            E-book: 7,99€
ISBN: 978-3-570-30915-5
Verlag: cbt
Quelle
 Emmas Leben droht sich buchstäblich in den Wellen des Meeres zu verlieren. Denn ihre Mutter entpuppt sich als verloren geglaubte Königstochter der Syrena, was zugleich bedeutet, dass Emma ein Halbblut ist! Nach den Gesetzen der Ozeane ist sie damit dem Tode geweiht. Während die Rückkehr ihrer Mutter die Zwietracht zwischen den Meeresvölkern wieder aufflammen lässt, versucht Emmas große Liebe Galen, sie um jeden Preis zu schützen und ihr Geheimnis zu hüten. Doch Emma weiß, dass sie die Syrena retten kann – nur dazu muss sie ihr wahres Wesen enthüllen ...


Eigentlich wollte ich den zweiten Band der "Blue Secrets"-Trilogie schon vor einer ganzen Weile lesen, doch irgendwie sind immer andere Bücher dazwischen gekommen. Nun habe ich endlich die Zeit gefunden und ich muss sagen, dass er mich leider nicht ganz so stark überzeugen konnte wie der Erste.
Emma gefiel mir wieder richtig gut. Ich mochte ihre temperamentvolle Art einfach gerne und konnte mich gut mit ihr identifizieren. Auch ihr Gefühle gegenüber ihrer Mum und Grom konnte ich aus ihrer Sicht total nachvollziehen und ich habe es ihr hoch angerechnet, dass sie sich eigentlich wie ein erwachsener Mensch verhalten wollte, auch wenn es ihr manchmal einfach nicht so recht gelingen wollte. Für mich war Emma eine gute Protagonistin.
Galen gefiel mir ebenfalls wieder gut. Seine Gefühle für Emma sind schön mit anzusehen und seine Sorge um sie ebenso. Ich mochte seinen Charakter richtig gerne und fand, dass er auch ein toller Protagonist war.
Nalia, bzw. Emmas Mum, fand ich in diesem Teil manchmal etwas komisch und sie gefiel mir nicht immer so gut. Für mich wirkte ihr Verhalten manchmal wie das eines Teenagers und deswegen fand ich es manchmal schwer, sie mir als erwachsene Frau  vorzustellen.
Rayna & Torak gefielen mir auch in diesem Teil wieder gut, da beide ihrem Charakter einfach treu geblieben sind. Raynas Charakter ist einfach was für sich und gibt dem Buch einen gewissen Reiz.
Auch alle anderen Charaktere haben mir gut gefallen.
Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen, da er schön einfach gehalten ist. Der Wechsel der Sichten in jedem Kapitel, hat es ermöglicht, dass man viel von dem ganzen Geschehen auf beiden Seiten mitbekommt, auch wenn ich Emmas Sicht an manchen Stellen nicht so spannend fand wie die von Galen.
Leider konnte mich das Buch nicht so sehr packen wie der Erste. Dennoch gab es super Stellen im Buch die mir wirklich gefallen haben und mich auch in ihren Bann gezogen haben.
Das Ende fand ich ganz OK, auch wenn ich mache Dinge wirklich schade fand. Hätte ich allerdings den dritten Band nicht schon im Regal stehen, hätte ich glaub ich nicht damit gerechnet, dass es noch einen Folgeband gibt.
Insgesamt hat mir das Buch ganz gut gefallen, allerdings kommt es nicht an den Ersten ran, der mich damals wirklich umgehauen hat. Von mir bekommt der zweite Teil daher leider nur 3 Schwalben. Ich hoffe, dass mir der Dritte wieder besser gefallen wird. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen