Forever in Love - Das Beste bist du

Cora Carmack




Originaltitel: All Lined Up (A  Rusk University Novel)
Erscheinungstermin: 2. Juli 2015
Seiten: 320
Preis: Taschenbuch: 9,99€
            E-book: 8,99€
ISBN978-3-8025-9754-1
Verlag: LYX Egmont
Quelle


COLLEGE, FOOTBALL UND DIE LIEBE!
Endlich frei! Dallas Cole kann es kaum erwarten, ihr Studium zu beginnen, fernab von ihrem strengen Vater. Doch gerade hat das Semester angefangen, verkündet dieser ihr, dass er einen anderen Job hat – ausgerechnet an ihrem neuen College, wo er das Football-Team trainieren soll. Dallas ist fassungslos! Ihr einziger Lichtblick ist Carson McClain, dessen attraktives Lächeln sie hoffen lässt, dass es das Schicksal vielleicht ausnahmsweise einmal gut mit ihr meint. Aber Carson ist im Football-Team des Colleges. Und die wichtigste Regel im Football lautet: Fang niemals etwas mit der Tochter deines Trainers an …


 "Forever in Love – Das Beste bist du" war für mich ein kompletter Spontankauf. Als ich das Buch in die Hand  genommen habe, wollte ich eigentlich nur kurz gucken, doch bei dem Inhalt musste ich das Buch einfach mitnehmen.
Dallas gefiel mir auf Anhieb richtig gut. Ich mochte ihre schlagfertigen und ehrlichen Antworten richtig gerne und auch wenn sie sich selbst nicht so draufgängerisch fühlt, fand ich an dem Abend, an dem sie Carson begegnet, seinen Spitznamen für sie richtig passend. Toll fand ich auch, dass sie selbst Tänzerin ist, was auf den ersten Blick ja fast das genaue Gegenteil von Football ist.
Carson war mir auch sofort sympathisch, mit seiner charmanten Art und seinen manchmal tiefsinnigen Worten, konnte auch er mich total für sich einnehmen. Die Art wie er für seine Zukunft kämpft und alles gibt, hat mich sehr beeindruckt.
Stella mochte ich nicht so gerne. Doch sehr passend fand ich es, dass Dallas auch nicht so genau weiß, wie die beiden es die ganzen Jahre über geschafft haben, Freunde zu bleiben, da sie eigentlich komplett unterschiedlich sind.
Alle anderen Charaktere haben mir gut gefallen.
An den Schreibstil musste ich mich im ersten Kapitel noch gewöhnen, doch dann gefiel er mir richtig gut.
Besonders toll in diesem Buch fand ich einfach die Geschichte zwischen Football, Tanzen und den ganzen Gefühlen. Die ganzen detailreichen Einzelheiten zum Thema haben mir das Footballspielen an sich wirklich nahe gebracht, sodass ich, auch ohne so viel Ahnung, sehr viel verstehen konnte und nun um einiges schlauer bin.
Leider konnte ich an einer Stelle im Buch nicht ganz nachvollziehen, wieso Dallas und Carson sich so komisch verhalten haben. Es wurde zwar später aufgeklärt, doch für mich war es in dem Moment einfach unklar.
Das Ende hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich natürlich am liebsten noch viel mehr darüber gelesen hätte.
Schade fand ich allerdings, dass man nicht noch mehr von Liam erfährt und was nun aus ihm wird, doch vielleicht klärt es sich ja im nächsten Band, in dem es um Silas geht, auf.
Insgesamt hat mir das Buch super gut gefallen und ich empfehle es euch auf jeden Fall weiter. Von mir bekommt es 

 volle 5 Schwalben.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen