Flirty Dancing

Jenny McLachlan



Originaltitel: Flirty Dancing
Erscheinungstermin: 22. Juni 2015

Seiten: 176
Preis: Klappenbrochur: 7,95€
           E-book: 6,99€
ISBN: 978-3-7855-8140-7
Verlag: Loewe Verlag
„Du lässt den Arm auf der Schulter deines Partners ruhen und er legt seine Hand auf deinen unteren Rücken. Dann haltet ihr euch an den Händen. Ihr steht ganz nah zusammen. Praktisch verschmelzt ihr miteinander.“

Eine Teilnahme beim landesweiten Tanzwettbewerb Starwars? Das ist für die schüchterne Bea ja schon aufregend genug, aber ihr Tanzpartner ist ausgerechnet Ollie Matthews, der heißeste Junge der Schule. Leider hat auch Beas Rivalin Pearl ein Auge auf Ollie geworfen. Und die macht Bea ordentlich das Leben schwer.

Der Grund wieso ich dieses Buch lesen wollte, ist, dass es einfach viel zu wenige Bücher gibt, in denen es wirklich ums tanzen geht. Natürlich spielte das Cover für mich auch eine Rolle, da ich es wirklich schön finde, doch noch mehr war ich darauf gespannt, wie die Geschichte ums Tanzen so aufgebaut ist und ich mir schon vorstellen konnte, dass dieses Buch wirklich süß und schön für zwischendurch sein wird.
Bea hat mir gut gefallen. Man lernt Bea von zwei verschieden Seiten aus kennen. Die verrückte, lustige und gesprächige Bea und die total schüchterne und zurückgezogene Bea. Sobald Bea das Haus verlässt und in die Schule gehen muss, wird sie zur schüchternen Bea, die nie Widerworte leistet und sich gegen andere einfach nicht zur Wehr setzt. Denn in dem Buch geht es nicht zur ums Tanzen und einen Fernsehwettbewerb, sondern auch ein wenig um Mobbing. Bea wird immer zu von ihrer Mitschülerin Pearl gepisakt und es wird noch schlimmer, als Bea mit Ollie am Wettbewerb teilnehmen möchte.
Mir gefiel es total gut, wie man Bea im Buch wachsen sehen konnte und mir gefiel sie als Protagonistin richtig gut.
Emma ist eigentlich Beas beste Freundin, doch meiner Meinung kann man sowas nicht als Freundin bezeichnen, da sie sich immer wieder im Buch wie das reinste Mist***** benimmt. Ich konnte sie gar nicht leiden.
Pearl mochte ich auch nicht besonders, doch dies werdet ihr, falls ihr saß Buch lest, sicher selbst sofort verstehen.
Ollie gefiel mir wirklich gut. Er ist ein toller Kerl, den man einfach mögen muss.
Beas kleine Schwester und ihre Oma geben dem Buch noch das gewisse extra, was dies nun zu bedeuten habt, müsst ihr allerdings selbst raus finden. Mir gefielen die beiden auf jeden Fall richtig gut.
Auch alle anderen Charaktere haben mir gut gefallen.
Der Schreibstil war schön einfach gehalten, sodass ich das Buch schnell und einfach lesen konnte.
Das Ende hat mir gut gefallen und es war ein sehr schöner Abschluss.
Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen, da es schön für zwischendurch und dazu auch noch zuckersüß ist. Von mir bekommt es 4 Schwalben.

Noch ein großes Dankeschön an den Loewe Verlag 
für dieses Rezensionsexemplar.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen