Die Scherben der Wahrheit

Mark Billingham



Erscheinungstermin: 22. September 2015
Seiten: 480

Dauer: 05:21:25 (4 CDs)
Preis: Hörbuch: 19,99€
           Hardcover: 19,99€ 
           E-book: 15,99€  
ISBN:  978-3-8337-3477-9
Verlag: Jumbo/Atrium Zürich
Quelle

Als Paul Hopwood die Schüsse hört, ist es bereits zu spät. Das Auto, auf das gefeuert wurde, kommt von der Fahrbahn ab, rast auf ihn zu und tötet ihn. Die Polizei geht davon aus, dass Paul das zufällige Opfer eines Initiationsritus wurde, wie er unter Jugendgangs keine Seltenheit ist. Doch die hochschwangere Helen kann nicht glauben, dass ihr Mann auf so sinnlose Weise ums Leben kam. Als sie eine unbekannte Nummer auf Pauls Handy entdeckt, steht Helen plötzlich vor der Frage: Wer war der Mann wirklich, mit dem sie ihr Leben geteilt hat?

Nachdem ich nun lange genug mit diese Rezension zu diesem Hörbuch gewartet habe, wird es nun endlich auch mal Zeit diese zu verfassen.
So, starte ich mit dem Anfang. Zu Beginn empfand ich es als sehr schwer dem Geschehen zu folgen. Man muss wirklich genau hinhören, um die Geschichte zu verstehen und die Charaktere genau zuzuordnen.
Die Charaktere an sich gefielen mir ganz gut, doch durch einfaches Hören konnte ich keine wirkliche Verbindung zu ihnen aufbauen und wusste auch manchmal nicht genau wer nun wirklich wer ist, da es auch sehr viele Charaktere waren.
Zum einen lernt man die hochschwangere Helen kenne, dessen Ehemann Paul bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Sie setzt alles daran den Fall zu klären und geht jeder Spur auf den Grund.
Zum anderen gibt es noch Theo, der selbst noch sehr jung ist und auch vor kurzem Vater geworden ist. Er gibt sich selbst die Schuld an dem Unfall.
Über mehr Charaktere kann ich leider nichts mehr sagen.
Die ganze Geschichte war wohl ganz interessant, doch durch das schwere Folgen ist nicht immer alles hängen geblieben.
Das Ende war mir viel zu offen und mir wurde viel zu viele Fragen nicht beantwortet, was ich sehr enttäuschend fand.
Gesprochen wurde das Hörbuch von Katja Danowski und diese muss ich an dieser Stelle wirklich loben, da mir ihre Stimme persönlich sehr zugesagt hat.
Insgesamt hätte mir das Buch in gelesener Form bestimmt besser gefallen, doch durch das schwere Folgen hat die ganze Geschichte einfach ein wenig gelitten. Von mir bekommt es noch 2,5 Schwalben, da ich denke, dass das Buch besser ist und Katja Danowski ganz gut gelesen hat.



Noch ein großes Dankeschön an 
Blogg dein Buch und dem Jumbo Verlag
für dieses Rezensionsexemplar.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen