Legend - Fallender Himmel



Marie Lu


Originaltitel: Legend
Erscheinungstermin: 2012
Seiten: 368
Preis: Hardcover: 17,95€
           Taschenbuch: 9,95€
           E-book: 9,99€
ISBN978-3-7855-7394-5
Verlag: Loewe Verlag
 Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende!

Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen.
Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos – angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders?
Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist.



In letzter Zeit hänge ich echt mit meinen Rezensionen hinterher...nun wird es wirklich Zeit meine Rezension zu "Legend - Fallender Himmel" zu verfassen.
Dieses Buch habe ich zusammen mit einigen aus der ABS- Whats App Gruppe gelesen. Denn wir haben beschlossen mal wieder eine ABS-Leserunde zu veranstalten und diese mit unserem Instagramaccount @anonymbookjunkies zu verbinden.
Ich hatte eigentlich schon ziemlich hohe Erwartungen an das Buch, da ich bisher immer nur positives über die Geschichte von Day und June gehört habe, doch leider muss ich sagen, dass meine Erwartungen nicht ganz erfüllt wurden.
Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht. Ich konnte der Geschichte sofort folgen und sie fand sie auf Anhieb ganz gut.
Day und June gefielen mir ebenfalls von Beginn an sehr gut.
Day lernt man als gutmütigen Verbrecher kennen, der alles für seine Familie und seine Freunde tun würde. Ich mochte ihn ziemlich gerne, auch wenn mich seine langen Haare tierisch gestört haben und ich ihn mir einfach nicht so hübsch, wie er eigentlich beschrieben ist, vorstellen konnte.
June lernt man als starke Kämpferin kennen, die trotz ihrer harten äußeren Schale, doch ein sehr großes und weiches Herz hat. Auch sie gefiel mir sehr gut.
Bei beiden Charakteren hätte ich mir allerdings gewünscht, dass sie 1-2 Jahre älter sind, denn ich empfand sie für ihre 15 Jahre doch ziemlich jung.
Auch alle anderen Charaktere haben mir gut gefallen.
Der Schreibstil war schön flüssig, sodass man das Buch schnell und einfach lesen konnte.
Die ganze Geschichte wird spannend aufgebaut und man findet immer mehr über die Probleme und Lügen der Republik raus, sodass das Thema zunehmend interessanter wird.
Das Ende hat mir prinzipiell ganz gut gefallen, doch ich hätte mir bei manchen Wendungen doch noch etwas anderes gewünscht.
Insgesamt hat mir das Buch ganz gut gefallen, doch so überragend, wie manch anderer es beschrieben hat, fand ich es jetzt persönlich nicht. Ich fand es schon gut, doch leider wurden meine Erwartungen nicht ganz erfüllt. Von mir bekommt es 4 Schwalben.





1 Kommentar:

  1. Ich habe das Buch knapp nach seiner Veröffentlichung gelesen und fand es damals echt klasse, schade, dass es deine Erwartungen nicht ganz erfüllen konnte. :/
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen