The Deal - Reine Verhandlungssache



Elle Kennedy
Originaltitel: The Deal (Off-Campus Book 1)
Erscheinungstermin: 1. Juli 2016
Seiten: 448
Preis: Taschenbuch: 9,99€

           E-book: 8,99€
ISBN: 978-3-492-30857-1
Verlag: Piper Verlag

 Hannah Wells ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm gegenüber leider kein Wort heraus. Sie ist ... verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität und damit auch ihre Attraktivität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Traurig aber wahr: Der Plan könnte aufgehen.


Ein Spontan Kauf, der mich komplett umgehauen hat. Da mich die Story auf Anhieb angesprochen hat, konnte ich es nicht verhindern, sofort mit dem Buch zu beginnen und mein Currently Reading für kurze Zeit bei Seite zu legen.
Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht. Man lernt Hannah kennen und erfährt schon auf der ersten Seite, dass sie vor einiger Zeit ein Opfer einer Vergewaltigung war. Was mich am Anfang ein wenig überrumpelt hat und der Geschichte einen interessanten Auftakt gibt.
Hannah hat mir von Anfang an gut gefallen. Sie ist klug und schlagfertig und hat einfach einen tollen Charakter. Sie ist nicht wie alle anderen auf der Uni und schmachtet den Sportstars hinterher, sondern schwimmt gegen den Strom und lässt sich nicht von ihnen beeindrucken. Das hat mir gut an ihr gefallen.
Garrett ist von sich selbst sehr überzeugt oder anderes gesagt, weiß er wie er auf andere und vor allem auf das weibliche Geschlecht wirkt. Von ihm lernt man im Buch viele verschiedene Fassetten kennen und er gefiel mir von Kapitel zu Kapitel immer mehr.
Auch alle Nebencharaktere wie zum Beispiel Garretts und Hannahs Freunde haben mir ebenfalls gut gefallen.
Der Schreibstil ist einfach gehalten und man erlebt das Geschehen immer abwechselnd aus Hannahs und Garretts Sicht.
Die Story an sich, war nicht 0815 und konnte mich komplett für sich einnehmen. Interessant fand ich auch, dass es diese mal um Eishockey und nicht wir sonst um Football oder so geht. Obwohl mir solche Bücher auch immer gut gefallen.
Das Ende war ein wenig kurz und ich hätte mir es schon etwas anders vorgestellt, doch trotzdem fand ich es gut.
Insgesamt konnte mich das Buch komplett überzeugen und ich gebe ihm 5 Schwalben.






1 Kommentar:

  1. Hey Luisa :)
    Schöne Rezension!
    "The Deal" war für mich eines der schönsten NA Geschichten 2016! Die Handlung, die Charaktere ... ich habe alles großartig gefunden. Am meisten gefallen haben mir die spritzigen Dialoge zwischen Hannah und Garrett.

    Liebe Grüße,
    Myri
    http://myri-liest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen