Das Leben und sein hinterhältiger Plan



Sarah Saxx



Erscheinungstermin: 23. Februar 2016
Seiten: 372
Preis: Taschenbuch: 12,99€
              E-book: 3,99€
ISBN: 978-3739204994
Verlag: Books on Demand



Du kannst dir vornehmen, was du willst. Das Leben hat seinen eigenen Plan …
Luna ist eine ehrgeizige Schülerin und zählt zu den besten Weitspringerinnen Kaliforniens. Eigentlich verläuft ihr Leben perfekt – immerhin überlässt sie nichts dem Zufall.
Doch dann ziehen neue Nachbarn ein und der gut aussehende Jasper bringt sie mit seinen flüchtigen Berührungen und seinem Zwinkern völlig aus dem Konzept. Dabei steht nicht nur der Highschool-Abschluss an, sondern auch die wichtigste sportliche Entscheidung ihres Lebens.
Vergebens versucht sie, sich darauf zu konzentrieren, doch Jasper hat sich längst in ihr Herz geschlichen. Gerade als sie bereit ist, sich auf ihre Gefühle einzulassen, reißt das Leben ihr den Boden unter den Füßen weg. Luna verliert den Glauben an sich, an Jaspers Zuneigung und an die Gerechtigkeit des Schicksals. Kann es überhaupt noch eine Chance für ihre Liebe geben?


Mal sehen, ob ich diese Rezension noch zu Stande kriege, denn es ist schon ein Weilchen her.
Der Einstieg war eigentlich ganz in Ordnung, doch schon zu Beginn als Luna Jasper kennenlernt, reagiert sie meiner Meinung total über und ich kann ihren Gedankengang einfach nicht nachvollziehen.
Zum einen Teil gefiel mir Luna richtig gut, doch an manchen Stellen hat sie mich schon ein klein wenig genervt. Sie verurteilt manchmal zu schnell und ich kann ihre Abneigung zu Beginn gegen über Jasper nicht ganz nachvollziehen, jedenfalls nicht in den Maßen. An anderen Stellen gefiel sie mir allerdings wieder gut.
Jasper mochte ich ganz gerne. Er wirkt zu Beginn zwar wirklich arrogant und von sich überzeugt, doch man lernt auch eine ganz andere Seite von ihm kennen und das hat ihn für mich sympathisch wirken lassen.
Alle anderen Charaktere haben mir ganz gut gefallen.
Der Schreibstil hat mir ebenfalls gut gefallen. Er war schön einfach gehalten und so konnte man das Buch ohne Probleme lesen.
Die Story ist gut, obwohl mir mache Wendung nicht so zugesagt haben. Es gab Stellen im Buch, die mir wirklich sehr gut gefallen haben und welche die mir eher weniger gefielen. Dazu kam, dass manche Stellen extrem Kitschig waren und man manche Wendungen vorhersehen konnte.
Das Ende war sehr schön, doch ich bin der Meinung, dass man viele Sachen im Buch auch hätte weglassen können.
Insgesamt hatte ich in dem Buch eher Gemischte Gefühle, manche Dinge waren wunderschön und andere haben mich schon gestört. Die Danksagung am Ende war ebenfalls schön.
Von mir bekommt das Buch 3,5 Schwalben






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen